Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können. x
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
0 Produkte: 0,00 €
Kontakt
Kontakt

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig!
Hier geht es zum Kundenservice.
Telefon: 0 23 38 / 617 175 - 0

Zapfwellenadapter & Schutztöpfe

Produktübersicht zur Kategorieübersicht
1-5 von 5 Artikeln
1-5 von 5 Artikeln
* inkl. MwSt, ggf. abzgl. , zzgl. Versandkosten


Zapfwellenadapter und Zapfwellenschutztöpfe

Verbinden Sie Ihre Zapfwelle mit einer Gelenkwelle. Zapfwellenadapter werden als Adapter zur Verbindung der Traktor Zapfwelle mit Gelenkwellen genutzt. Zapfwellenschutztöpfe umschließen die Zapfwelle des Traktors oder Schleppers.


Was ist eine Gelenkwelle?

Eine Gelenkwelle überträgt das im Traktormotor entstehende Drehmoment an die landwirtschaftlichen Anbaugeräte. Bevor Sie einen Zapfwellenadapter kaufen, müssen Sie beachten, dass Gelenkwellen unterschiedliche Anschlüsse und Gelenkwellenkupplungen haben. Sollte ein Anschluss nicht passen, bietet der Gelenkwellenadapter die Möglichkeit, den Zapfwellenstummel des Traktors oder Schleppers an die Gelenkwelle anzupassen.

In unserem Online Shop können Sie Gelenkwellenadapter Rund-Hülse auf 6-Zahn-Zapfen (max. 1200Nm), Gelenkwellenadapter 6-Zahn-Hülse auf 6-Zahn-Zapfen (max. 1200Nm) oder Gelenkwellenadapter Vielzahn-Hülse auf 6-Zahn-Zapfen (max. 1200Nm) bestellen.


Zapfwellenschutz kaufen – Sicherheit erhöhen

Bei Arbeiten mit einer Gelenkwelle müssen Sie besonders vorsichtig sein und Schutzvorkehrungen treffen. Ist die Gelenkwelle im Arbeitsbetrieb, fängt sie an sich zu drehen. Durch diese Drehbewegung ist es möglich, dass Ihre Extremitäten oder Kleidung eingezogen wird. Dies kann zu lebensbedrohlichen Verletzungen führen.

Verwenden Sie immer Zapfwellenschutztöpfe, den passenden Gelenkwellenschutz und achten Sie darauf, enganliegende Arbeitskleidung zu tragen.


Was für Zapfwellenarten gibt es?

Es gibt drei verschiedene Zapfwellenarten, die Motorzapfwelle, die Getriebezapfwelle und die Wegezapfwelle. Die Leistung der Motorzapfwelle ist abhängig von der Drehzahl des Traktormotors, d.h. je mehr Gas Sie geben, desto mehr Kraft wird an das Anbaugerät übertragen. Die Zapfwelle wird meistens bei Arbeiten im Stand, z.B. mit einem Holzspalter verwendet. Der Betrieb während der Fahrt ist ebenfalls möglich.

Die Getriebezapfwelle ist über das Traktorgetriebe verbunden und arbeitet nur, wenn ein Gang eingelegt ist. Sobald Sie in den Leerlauf schalten, schaltet die Zapfwelle ab. Bei der Getriebezapfwelle kann die Geschwindigkeit leicht angepasst werden, denn im 1. Gang arbeitet das Gerät langsamer als im letzten Gang. Die Motordrehzahl ist dabei gleichbleibend.

Für die Funktion der Wegezapfwelle ist es wichtig, dass die Traktorreifen sich bewegen. Die Fahrtrichtung ist dabei ausschlaggebend, in welche Richtung sich die Zapfwelle dreht. Fahren Sie nach vorne, dreht sich die Zapfwelle nach rechts. Fahren Sie rückwärts dreht die Zapfwelle nach links.