Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können. x
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
0 Produkte: 0,00 €
Kontakt
Kontakt

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig!
Hier geht es zum Kundenservice.
Telefon: 0 23 38 / 617 175 - 0

Futtermischwagenmesser

Produktübersicht zur Kategorieübersicht
1-33 von 33 Artikeln
1-33 von 33 Artikeln
* inkl. MwSt, ggf. abzgl. , zzgl. Versandkosten


Futtermischwagenmesser, hier schneiden Sie richtig gut ab

Die Messer Ihres Futtermischwagens sind nicht mehr scharf und zerkleinern das Futter nicht zuverlässig? Dann wird es Zeit sie auszutauschen. In unserem Online Shop können Sie Futtermischwagenmesser, passend zu verschiedenen Marken wie z.B. Kverneland-Taarup, Van Lengerich oder Kuhn bestellen.


Was macht ein Futtermischwagen?

Futtermischwagen gibt es als Anbaugerät für Ihren Traktor und Schlepper oder als selbstfahrendes Fahrzeug. Ein Futtermischwagen ist dafür zuständig, Futtermittel zu zerkleinern und durch zu mischen. Durch das Zerkleinern soll verhindert werden, dass Tiere sich einzelne Futterbestandteile aussuchen. Zu diesen Futtermitteln zählen alle Grund- und Kraftfuttersorten wie Getreide, Rüben oder Silage.


Die Schärfe der Messer ist entscheidend!

Scharfe Messer sind beim Futtermischwagen ausschlaggebend. Neben der Schädigung der Futterstruktur, steigen beim Einsatz mit stumpfen Klingen auch die Betriebskosten. Sei es mit einem Traktor oder elektrisch angetrieben, die Treibstoff- und Stromkosten steigen bei einer Abstumpfung der Messer schnell an. Bei einem elektrisch betriebenen Stationärmischer, steigt der Leistungsmehrbedarf um ca. 12 bis 15 % an. Beim traktorgezogenen Mischer fällt es zunächst weniger auf. Rechnet man jedoch die Mehrkosten an Diesel, summiert sich das im Jahr auf über 1.000 Euro.

Nicht zu vergessen ist auch der tierwirtschaftliche Verlust. Ist die Futterstruktur beschädigt, ist das auch für Ihre Tiere schlecht. Die Folge davon sind Milchertragseinbußen. Also lohnt es sich, immer mit scharfen Messern im Topf zu fahren.


Holen Sie das Optimale aus Ihren Futtermischwagenmessern raus

Bei Futtermischwagen nutzen die Messer vorne an der Schneidkante stark ab, hinten aber fast nicht. Damit Sie möglichst lange etwas von Ihren Futtermischwagenmessern haben, können Sie diese mit einem Winkelschleifer nachschärfen.

Wenn Sie die Messer für Futtermischwagen nachschärfen, achten Sie darauf, dass der Klingenwinkel nicht zu steil wird. Schleifen Sie nicht zu lang, durch die enorme Härte und den starken Abtrag ohne Kühlung wird das Messer unnötig erwärmt und kann sich blau verfärben. Ist das der Fall, wird das Material unwiderruflich beschädigt, da die Härtung verloren geht. Dies hat zur Folge, dass sich die Messerstandzeiten deutlich verringern.