Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können. x
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
0 Produkte: 0,00 €
Kontakt
Kontakt

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig!
Hier geht es zum Kundenservice.
Telefon: 0 23 38 / 617 175 - 0

Gelenkwellen & Ersatzteile



Gelenkwellen für die Landtechnik und Forstwirtschaft

In der Landwirtschaft ermöglichen Gelenkwellen den Antrieb von Anbaugeräten für Traktoren oder Schlepper. Der Antriebsstrang an Ihrem Traktor oder Schlepper ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Denn das vom Motor erzeugte Drehmoment wird über das Getriebe und Verteilergetriebe übermittelt. Zum einen sorgt es dafür, dass Ihr Traktor sich fortbewegt und zum anderen wird es über die Gelenkwelle an eine mit dem Traktor verbundenen Anbaumaschine weitergeleitet. Damit alles reibungslos funktioniert ist es wichtig, dass die entstehenden Drehmomente von mehreren Tausend Newtonmetern möglichst verlustfrei übertragen werden.

Um die Gelenkwellen mit dem Traktor und den Anbaugeräten zu verbinden, verfügen sie über zwei 1 3/8 Zoll 6-Zahn Buchsen. Zusätzlich zur 6-Zahn Buchse auf der einen Seite, gibt es auch Kombinationen mit Freilaufkupplungen, Sternratschenkupplungen oder Scherbolzenkupplungen. Gelenkwellen werden nach deutschem System mit Stern und Zitronen Profilrohr oder mit italienischem Profilrohr hergestellt. Sie sind wahlweise für eine links oder rechts drehende Zapfwelle geeignet.


Verwendung einer Gelenkwelle am Traktor

Bei Ihrem Traktor haben Sie im Wesentlichen zwei unterschiedliche Anwendungen für die Kraftübertragung. Das Drehmoment, welches über das Traktorgetriebe für die Fortbewegung genutzt wird, sowie das Drehmoment, welches über Nebenantrieb, Zapfwellengetriebe oder Verteilergetriebe an die Gelenkwelle geleitet wird. Die Aufgabe der Drehmoment Weiterleitung an die mit dem Traktor verbundene Arbeitsmaschine übernimmt dabei die Gelenkwelle oder Zapfwelle.

Je nach Leistung Ihres Traktors ist vorbestimmt, welche Antriebswelle Sie für den Antriebsstrang, der zum Anbaugerät führt, benötigen. Um die bauartbedingte Kraftübertragung für die unterschiedlichen Anbaugeräte möglichst effizient zu nutzen, können Sie für die Zapfwellen verschiedene Zwischenwellen und Verlängerungswellen verwenden. So können Sie auch durch die Verwendung eines Gelenkwellenadapters, wie z.B. dem Gelenkwellenadapter 6-Zahn-Hülse auf 6-Zahn-Zapfen (max. 1200Nm), den Zapfwellenstummel Ihres Traktors oder Schleppers anpassen oder verlängern.


Anforderungen an Gelenke und die Zapfwelle

Die Anforderungen an Ihren Traktor oder Schlepper, sowie die landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen sind hoch. Oft werden sie unter schweren Bedingungen eingesetzt. Die ab Werk verbauten Antriebswellen können dieser Beanspruchung oft nicht standhalten und erweisen sich dabei häufig als zu schwach. Je nach verbauter Traktor Antriebswellentechnik, erfolgt der Anschluss bei der Gelenkwelle über Kreuzgarnituren, Gabelgelenke & Kupplungen oder über das wesentlich flexiblere Weitwinkelgelenk.

Weitwinkelgelenke, wie das der Weasler Gelenkwelle mit einseitig Weitwinkel 80° (deutsches System), sind in der Lage hohe Drehmomente zu übertragen. So kommt es auch bei hohem Drehmoment nicht zu massiven Schädigungen des Gelenks. Wenn Sie eine Gelenkwelle kaufen, achten Sie darauf, dass sie einer hohen Kraftübertragung standhält. Denn wird zu viel Kraft übertragen, kann die Gelenkwelle vor dem Gelenk abreißen, was zur Folge hat, dass Ihre angehängte Arbeitsmaschine ausreißt. Daher gilt beim Kauf, je höher das zu übertragende Drehmoment ist, desto größer muss der Querschnittradius der Gelenkwelle sein.


Wartung Ihrer Gelenkwellen

Wichtig für die lange Lebensdauer Ihrer Gelenkwellen ist die richtige Schmierung. Durch die Bewegung im Gelenk entsteht Wärme, das Schmierfett wird dünnflüssiger und verliert an Schmiereigenschaft. Achten Sie daher darauf, dass Sie ein hochwertiges Schmierfett, wie z.B. das Divinol Lithogrease 2B verwenden und die Schmiernippel im Gelenk gut zu erreichen und auszutauschen sind.

Um die Schmiernippel noch einfacher mit Schmierfett zu versorgen, können Sie in unserem Online Shop auch Blurea Akku-Fettpressen bestellen.


Schutz füre Ihre Gelenkwellen

Die Einsatzbedingungen für Gelenkwellen, Antriebswellen und Kardanwellen in der Landwirtschaft und Forstwirtschaft sind extrem. Zum Schutz sollten Sie immer einen Gelenkwellenschutz verwenden. Dieser hat den Vorteil, dass die Gelenke und das Profilrohr vor Schmutz und äußeren Einwirkungen geschützt sind. So sinkt auch der Wartungs- und Kontrollaufwand. Um Traktorseitig Ihren Zapfwellenstummel und das Gelenk abzudecken, gibt es Zapfwellenschutztöpfe.

Schutztöpfe dürfen die Gelenke auch im maximalen Neigungswinkel nicht berühren. Mit Halteketten verhindern Sie, dass sich das Schutzrohr der Gelenkwelle mit dreht. Die Halteketten sollten Sie nicht als Aufhängung in Ruhestellung nutzen. Gelenkwellenschutz und die Zapfwellenschutztöpfe dienen nicht nur zum Schutz gegen Schmutz und äußerer Einwirkungen. Auch die Verletzungsgefahr, durch das mögliche Eindrehen der Kleidung oder Ihrer Extremitäten, ist durch den Gelenkwellenschutz verhindert.

Überprüfen Sie vor jeder Inbetriebnahme ob die Schutzvorrichtungen an Maschine, Traktor und der Gelenkwelle intakt sind. Immer wieder kommt es zu Unfällen aufgrund defekter Schutzvorrichtungen.


Baugrößen und Informationen über Gelenkwellen

In unserem Online Shop können Sie verschiedene Gelenkwellen mit unterschiedlichen Längen, Bau- und Schutzgrößen nach deutschem oder italienischem System bestellen. Wichtig ist, dass Sie ausschließlich Gelenkwellen für Ihre landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen verwenden, die auch zu Ihrem Schlepper passen und für die benötigte Leistung ausgelegt sind.

Zur Bestimmung der Baugröße, spielen nicht nur die Abmessungen, sondern auch die Leistungswerte eine Rolle. Zu den Maßen gehören die des Gelenks, Durchmesser der Gelenkwelle, Länge sowie Neigungswinkel der Standard- und Weitwinkelgelenke.

Die Lebensdauer der Gelenkwellen beträgt ca. 1.000 Betriebsstunden. Erhöhen Sie die zulässigen Leistungsangaben, verringert sich die Lebensdauer. Verringern Sie die Gelenkwellenleistung und berücksichtigen die notwendigen Schmierintervalle, erhöht sich die Lebenserwartung. Die von uns angegebenen Leistungsdaten beziehen sich auf einen 5° Beugungswinkel bei Standardgelenken und 10° bei Weitwinkelgelenken.


Welche Kupplung ist die Passende?

Zapfwellen können Sie mit unterschiedlichen Kupplungen kaufen. Als Kupplung wird das Bauteil bezeichnet, über welches die Zapfwelle an ein Arbeitsgerät angeflanscht, angesteckt oder angekuppelt wird. Dazu gibt es zur Baugröße unterschiedliche Kupplungszuordnungen.

  • die Weasler Sternratschenkupplung wird meistens für Ballenpressen, Streugeräte, Heuwender und Schwader verwendet. Sie wird aktiviert, sobald das angegebene Drehmoment überschritten wird. Wenn das Drehmoment fällt, stoppt die Sternratschenkupplung wieder. Um Verschleiß und Überhitzung zu vermeiden, achten Sie darauf, dass Drehmoment schnell wieder zurückzufahren.
  • die Weasler Scherbolzenkupplung wird in Verbindung mit Futtermischwagen oder Schneefräsen verwendet. Sobald das angegebene Drehmoment der Kupplung überschritten wird, wird diese durch das Abscheren der Bolzenschraube aktiviert. Bei der Scherbolzenkupplung muss der Bolzen nach dem Abscheren ersetzt werden, nur dadurch wird die sichere Wirkungsweise der Kupplung garantiert.
  • die Weasler Freilaufkupplung wird meistens in Verbindung mit Großballenpressen, Mähwerken, Häckslern und Mulchern verwendet. Sie dient zum Schutz der antreibenden Maschine vor nachlaufenden Massen, sobald diese abgeschaltet und runtergefahren wird. Wenn Sie eine Freilaufkupplung kaufen ist es wichtig, auf die Drehrichtung Ihrer Gelenkwelle zu achten.

Vergleichen Sie vor dem Kauf die relevanten Spezifikationen

Bevor Sie eine Zapfwelle kaufen, schauen Sie sich in Ruhe in unserem Online Shop um und berücksichtigen Sie die relevanten Faktoren. Bei einer Zapfwelle oder Gelenkwelle geht es nicht nur um die reine Abmessung, sondern vor allem auch um das Drehmoment. Für einen aussagekräftigen Vergleich, finden Sie in den Tabellen unterhalb der Produkte alle wichtigen Angaben, wie Baugrößen und Leistung.

Vor allem bei der Arbeit mit landwirtschaftlichen Geräten wird mit großen Kräften gearbeitet, der Verschleiß von unterdimensionierten Gelenkwellen und das Verletzungsrisiko steigt. Damit die Arbeit mit der Gelenkwelle reibungslos verläuft ist es wichtig, dass Sie bei Bedarf alle Ersatzteile und Verschleißteile, die Sie zur Wartung Ihrer Gelenkwellen brauchen, direkt nachbestellen.