Fk Söhnchen verwendet Cookies . Mit Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. x
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
0 Produkte: 0,00 €
Direktbestellung Kontakt
Kundenbewertung
Kontakt

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig!
Hier geht es zum Kundenservice.
Telefon: 0 23 53 / 66 795 - 0

Katalog Licht 2016/2017
LED Neuheiten
2016/2017
Den neuen Prospekt jetzt Durchblättern.

Hydraulikzylinder


Hydraulikzylinder – für Industrie und Landwirtschaft

Hydraulikzylinder werden überall dort eingesetzt wo schwere Lasten gehoben oder bewegt werden müssen. Vor allem in der Landwirtschaft oder Industrie finden die Zylinder Verwendung. Hydraulikzylinder oder auch Arbeitszylinder gibt es in verschiedenen Ausführungen, z. B. als CHAPEL -Einfachwirkende Hydraulikzylinder oder CONTARINI-Doppeltwirkende Hydraulikzylinder mit Gelenkköpfen.


Was ist ein Hydraulikzylinder?

Ein Hydrauliksystem besteht aus mehreren Komponenten, wichtig dabei ist, dass der Hydraulikkreislauf immer geschlossen ist. Der Hydraulikzylinder ist das primäre Arbeitselement in diesem Kreislauf. Der Antrieb erfolgt über Hydraulikaggregate oder Hydraulikpumpen, die das Hydrauliköl über Hydraulikschläuche in den Hydraulikzylinder pressen.

Damit keine Störungen oder Ausfälle in dem Hydrauliksystem auftreten, ist es wichtig den Hydraulikzylinder zu entlüften. Luft kann im Gegensatz zu Flüssigkeiten verdichtet werden und somit die Steuerung und Wirkung negativ beeinflussen.


Welches ist der richtige Hydraulikzylinder?

Bevor Sie einen Hydraulikzylinder kaufen, müssen Sie wissen für welche Art von Ansprüchen Sie ihn benötigen. Hydraulikzylinder gibt es in verschiedenen Bauarten z.B. als einfachwirkende Hydraulikzylinder oder doppeltwirkende Hydraulikzylinder.

Bei den einfachwirkenden Hydraulikzylindern kommt die Kolbenfläche nur einseitig mit Hydrauliköl in Berührung. Dadurch wird die Kraft nur zum Ausfahren der Kolbenstange verwendet, wie z. B. bei Hebebühnen. Das Einfahren erfolgt durch das Eigengewicht der Kolbenstange oder durch die gehobene Last. Zu den einfachwirkenden Hydraulikzylindern zählen z. B. Hydraulikzylinder für Gülleschieber oder Hydraulikbremszylinder mit Innenrückzugfeder. Der einfachwirkenden Plungerzylinder hat keinen extra Kolben, denn die Kolbenstange dient in diesem Fall selbst als Kolben.


Doppeltwirkende Hydraulikzylinder besitzen zwei gegenüberliegenden Kolbenflächen, dadurch wird eine aktive Bewegung in zwei Richtungen möglich. Das Hydrauliköl wird entweder in die eine oder die andere Kammer gepresst, dadurch entsteht die Bewegung in zwei Richtungen. Wird das Hydrauliköl gegen die Kolbenfläche ohne Kolbenstange gepresst fährt der Zylinder aus. Beim Einfahren wird das Öl in die gegenüberliegende Kammer gepresst und drückt die Kolbenstange wieder nach unten. Die Flüssigkeit in der zuerst gefüllten Kammer wird parallel über ein Ventil zurück in den Ölbehälter gedrückt.

Zu den Doppeltwirkenden Hydraulikzylindern zählen z. B. Hydraulische Oberlenker mit Fanghaken oder die CHAPEL -Holzspaltzylinder doppeltwirkend.


Die Teleskopzylinder werden als einfachwirkende oder doppeltwirkende Hydraulikzylinder hergestellt. Trotz ihrer geringen Einbaulänge können sie dank mehreren ineinander verbauten Zylindern enorme Hübe erzeugen. Erhältlich sind die Teleskopzylinder als CHAPEL -Teleskopzylinder mit Anschraubkugelpfanne, Anschweißkugelpfannen oder Hubstange.

Je nach Hydraulikzylinder oder Einbauort werden unterschiedliche Befestigungen benötigt. Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten wie z. B. CHAPEL -Kardanringe für 3-Seiten-Kipper, ein Anschweißfestauge oder Anschweißgewinde finden Sie ebenfalls in unserem Shop unter Hydraulik Zubehör.